Bundeswertungsspiel 2014

Bundeswertung thToller Erfolg der MK-Hatting beim Bundeswertungsspiel am 27.09.2014

Am letzten Septemberwochenende fand in der Kärntner Gemeinde Feldkirchen der 9. Bundesblasmusikwettbewerb statt, zu dem heuer die MK Hatting als Vertreter Tirols entsandt wurde. Dieses wichtigste Wertungsspiel auf Bundesebene wird alle 3 Jahre ausgetragen und gibt je einer Kapelle aus jedem Bundesland und Vereinen aus Südtirol und Liechtenstein die Chance auf einen qualitativ hochwertigen musikalischen Wettstreit in der Leistungsstufe D. Mit den Pflichtstücken „Fragments“ von Alfred R. Stevenson, „Lapis Albus“ von Christoph Glantschnig und dem Selbstwahlstück „Symphonic Metamorphosis“ von Philip Sparke erspielten die 64 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Raimund Walder im Alban Berg Saal in Ossiach einen tollen 3. Platz hinter der Stadtkapelle Leonding aus Oberösterreich und dem Sieger, der Bürgerkapelle Brixen aus Südtirol. Somit erzielte die MK Hatting das drittbeste Ergebnis für Tirol seit der Gründung des Wettbewerbs im Jahre 1990. Darauf ist die Kapelle, allen voran Obmann Siegfried Huber und Kapellmeister Raimund Walder sichtlich stolz: „Es war für uns eine große Ehre, überhaupt zu diesem Wettbewerb eingeladen worden zu sein. Dass es so erfreulich für uns läuft, das hätte niemand zu hoffen gewagt. Ich bin sehr stolz auf die ganze Truppe“, so Walder in einer ersten Reaktion. Die Preisverleihung fand bei wunderschöner Abendstimmung am Stadtplatz von Feldkirchen statt, wo auch ein für jedes Bundesland typischer Marsch im Gesamtspiel erklang („Hoch Tirol“ für Tirol), den der jeweilige Kapellmeister dirigierte. Wieder zu hören wird die Musikkapelle Hatting bei ihrem kommenden Frühjahrskonzert im März 2015 sein. Aktuelle Infos dazu gibt’s auf www.mk-hatting.at.

  • DSC03122

Mehr Bilder: Klick aufs Bild (Foto:-- )

 

Drucken E-Mail

adler help

piu